Alltagsfluchten | Blog | Deutschland

Endlich Ruhe! Von Auszeiten am Meer

von am 12. Februar 2018

Dies ist ein gesponserter Artikel und enthält Werbung Frische Luft, kaum Autos, Tapetenwechsel: Seit ich in Berlin wohne merke ich, dass mein Bedarf nach Ruhe größer geworden ist. Mir fehlt als Landei nicht nur generell die Natur, Berlin ist auch einfach anstrengend: Ständig dieser Lärm, viele Termine und dazu der Stress mit der Arbeit. Als […]

weiterlesen

Alltagsfluchten | Deutschland | Gegen Fernweh | Kopfkino | Reisen

Usedom im Winter: Alltagsflucht par excellence

von am 23. Januar 2017

Dicke Schneeflocken rieseln sanft an die Fensterscheibe, wo sie als feine Wassertropfen hinabperlen. Mein Blick schweift nach draußen auf die Ostsee. Der Strand hat sich in einem weißen Teppich verwandelt, die Wellen schwappen heran und nehmen den Schnee mit sich. Ein Schiff fährt langsam vorbei, ich schaue ihm nach, ganz im Moment versunken. Draußen haben sich die […]

weiterlesen

Alltagsfluchten | Berlin | Blog | Deutschland | Kopfkino | Überall Arbeiten

Gegen Motivationstiefs: Urlaub in der eigenen Stadt

von am 14. Januar 2017
max how max brown

In zwei Tagen muss ich einen wichtigen Text abgeben. Doch statt auf konzentriertes Arbeiten setzt mein Kopf auf Flausen. Seit drei Stunden sitze ich am Schreibtisch in meinem Zimmer, ganze drei Sätze haben es aufs virtuelle Papier geschafft, keine gute Ausbeute. Statt zu tippen, wischen meine Finger Staubkörner vom Bildschirm, statt „Anime“ (aus Recherchezwecken) tippen […]

weiterlesen

Blog | Deutschland | Kopfkino | Mindstyle | Pfalz | Reisegeschichten | Reisen

Pfälzer Höhenweg: Wie ich in der Heimat meine Liebe zum Wandern fand und mich nebenbei selbst heilte

von am 21. September 2016

Obwohl ich seit mittlerweile neun Jahren nicht mehr in der Pfalz wohne, schlägt mein Herz noch immer laut und unbeirrt für die Heimat. Ich liebe die Weinberge, die Hügel, den Geruch von frisch gemähtem Gras. Ich liebe sogar die Windräder, die auf der Höhe über meinem Elternhaus stehen und dort stetig ihre Runden drehen.

weiterlesen

Alltagsfluchten | Blog | Deutschland | Reisegeschichten

Faszination Sylvensteinspeicher – Wenn die Vergangenheit auftaucht

von am 5. Januar 2016

Türkisfarbenes Bergwasser, Matsch und Mauerreste – Vor über 50 Jahren wurde der Sylvensteinstausee geflutet, nun ist er wegen Bauarbeiten leergelaufen. Zu sehen sind die Reste eines früheren Dorfes, erstaunlich wenig Müll und massenhaft Interessierte. Warum übt der leere Stausee solch eine Faszination aus? Wir haben mal nachgeschaut.

weiterlesen