https://bezirzt.de/alprazolam-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/cialis-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/clomifen-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/diazepam-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/potenzmittel-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/ritalin-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/viagra-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/zolpidem-kaufen-deutschland.html

Deutschland,  Europa,  Kunst,  Reisen

25hours in München

*Anzeige

Die Alpen am Horizont, Weißbier im Glas. Bayern ist meine zweite Heimat. Hier habe ich studiert, im wunderbaren Olydorf gelebt und durch Manu und meine angeheiratete Familie ist Bayern auch ein Zuhause. Wer weiß, vielleicht kommen wir nach unserer Zeit in England wieder hierher.

Zwischen den Jahren und zu Silvester ging es für uns auch wieder ins schöne Bayern. Wir hatten viel Familienzeit, feuchtfröhliche Treffen mit Freunden, sehr viel Essen, stundenlange Adventure-Game-Sessions und Zeit in der Natur im Oberland. Die Woche kam mir vor wie ein Monat. So viel Machen, Treffen und Reden habe ich in England nicht einmal in einem Jahr.

Auszeit in München: Ein Tag für mich

Bei all dem Wirbel habe ich mir aber ganz bewusst einen Tag in München genommen, um ein wenig durchzuschnaufen. Einfach mal die Füße hochlegen und im Bett rumliegen. Ich habe mich für den Mittag mit einer Freundin zu einem Besuch im Haus der Kunst verabredet. Danach ist nur noch Nichtstun geplant. Und dafür habe ich mich mit Manu im 25hours The Royal Bavaria verkrümelt und einfach nur entspannt.

Für meinen Tag Auszeit hätte ich mir kein schöneres Hotel, als das 25hours aussuchen könne. Es ist kein Geheimnis, dass ich großer Fan der 25hours-Hotels bin. Ich war schon in Berlin zum Hotel-Office-Day, in Hamburg und Köln mit meinem Bruder und in Düsseldorf und ich war jedes einzige Mal begeistert von der Detailliebe. Ich habe sie euch schon oft empfohlen und das von ganzem Herzen. Die Hotels nehmen immer Bezug auf die Stadt und so dreht sich in München alles um den Märchenkönig Ludwig II. Wer in den Aufzug steigt, wird mit verspielten Märchenszenen begrüßt, die Zimmer sind herrschaftlich groß, die Armaturen golden und mit „hoaß“ und „koid“ beschriftet und natürlich steht bayrisches Bier in der Minibar, die wie immer einmal kostenlos geleert werden darf. 

Heidi Bucher im Haus der Kunst

Nachdem ich eingecheckt habe, gehe ich erst einmal zum Haus der Kunst. Ich habe ja Kunstgeschichte in München studiert und für mich wird München immer die erste Adresse für Museen und Ausstellungen sein. Ich liebe das Angebot und ein Besuch in einem der Museen ist für mich einfach immer Pflichtprogramm. Im HdK sind wir vor allem wegen der Heidi-Bucher-Ausstellung. Diese läuft noch bis kommenden Sonntag. Ich kann euch den Besuch echt ans Herz legen. Heidi Bucher macht sogenannte Latexhäutungen. Sie überzieht Wände, etwa ihres Elternhauses, mit Latex und zieht das getrocknete Material ab. Vom Prozess entstehen Videos und die Latexhäute werden als große Rauminstallationen ausgestellt. Super faszinierend!

Nachdem ich aus dem Museum komme und Manu mit seiner Bandprobe fertig ist, besorgen wir uns Sushi und futtern das in unserem Zimmer während die Simpsons im Fernsehen laufen. Dann steht das an, auf was wir und schon die ganze Zeit freuen: Die Sauna. Wir werfen uns also in den Bademantel und spazieren zum Wellnessraum. Hier lassen wir es uns einfach gutgehen. Ich genieße die Wärme und danach die kühle Brise auf dem Balkon. Dann lege ich mich auf eine Liege und blättere durch die Magazine, schwelge im Nichtstun und der Ruhe. So sehr ich die Zeit mit all dem Trubel aufsauge, bin ich um diese kleine Pause sehr dankbar. Zurück im Zimmer schauen wir noch ein bisschen Bilbo und den Zwergen zu und fallen dann doch ziemlich schnell in einen tiefen, erholsamen Schlaf.

Am Morgen wartet das Frühstück im Neni auf uns. Ich besorge mir Hummus und Dattel-Tahini, in das ich mich reinsetzen könnte, so lecker ist es. Bis unser Zug kommt und wir wieder in Richtung Tegernsee fahren, vertrödeln wir die Zeit im Gemeinschaftsbereich, der mit gemütlichen Samtsofas und eleganten dunklen Farben total beruhigend wirkt. Als es dann Zeit wird zu gehen, bin ich einfach nur tiefenentspannt und bereit für die nächste Spielerunde mit Freunden.

Hoheitlich übernachten im 25hours in München
Das Neni im 25hours The Royal Bavarian
Eine märchenhafte Szene im Fahrstuhl. Das wäre sicher nach dem Geschmack des Märchenkönigs.

*Wir wurden auf eine Nacht eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.