Blog | Österreich | Reisen

Skiurlaub als Wintermuffel?

26. November 2018
Anzeige

Kennst du dieses Phänomen: Du wirst auf etwas aufmerksam, plötzlich siehst du es überall und auf einmal willst du es auch. Das ist zum Beispiel in der Mode so. Erst fand ich Samt so lala, dann sehe ich es immer öfter und auf einmal liebe ich es und muss mich zurückhalten, dass ich nicht jedes Kleidungsstück aus Samt haben will. Neulich ging es mir mit Reisezielen so. Ich habe gerade für einen Kunden die Website eines Skigebietes betextet und einen Monat lang jeden einzelnen Tag über Skipisten, Panoramaaussicht auf Hütten und Radtoren in den Bergen gelesen. Ich bin eigentlich so gar keine Skimensch. Ich war genau einmal Skifahren, als Jugendliche bei einem Ausflug meiner Judogruppe. Das war nett! Vor allem weil ich damals den Skilehrer ganz süß fand. Danach hat sich das Thema Skiurlaub gänzlich aus meinem Gehirn gestohlen und das, obwohl mein Freund passionierter Snowboarder und gebürtiger Bayer ist und jedes Jahr mit Freunden die Piste unsicher macht. Ich bin eher so der Strand-Palmen-Typ oder für Städtetrips zu haben. Ich mag es warm und ein Sportmuffel bin ich ehrlich gesagt auch. Und dafür, dass ich nicht so überzeugt bin, finde ich Skiurlaub immer ziemlich teuer. Es ist ja nicht so, dass ich die Berge nicht mag. Ich liebe die Besuche im Bayrischen Oberland, die Wandertouren mit den Schwiegereltern in spe, aber Winterurlaub in den Bergen, das ist ja nicht so meins. Dachte ich. Nachdem ich aber die Region rund um St. Johann in Tirol entdeckt habe und immer wieder die Fotos sehe, bin ich ins Wanken gekommen. Vielleicht will ich das doch mal probieren mit dem Winterurlaub in den Bergen.

Skiurlaub: Die Kitzbüheler Alpen im Winter

Seit ich also wochenlang über die Vorzüge und Bilderbuchlandschaften in Tirol gelesen habe ist es plötzlich da, dieses Gefühl: Ach, da könnte man ja auch mal hin. Vielleicht wäre so ein Tag mit Schneewandern ja ganz nett. Man muss es ja nicht gleich übertreiben. Und so ein Abend am Kamin in der Hütte, vor der Tür eine Winterwunderlandschaft aus dicker Schneeschicht, das klingt ja doch ganz gemütlich. Nun ist es so: Ich habe heimlich mit dem Recherchieren angefangen (heimlich, damit mein Freund nicht schon sofort meine Skiausrüstung bestellt und Nägel mit Köpfen macht) und mir St. Johann in den Kitzbüheler Alpen in Tirol mal näher auf Urlaubstauglichkeit angeschaut. Im Sommer ist für mich alles ganz einfach: Blauer Himmel, imposante Berge wie die Kitzbüheler Alpen, ein bisschen wandern und Abschluss in einer Berghütte. Finde ich super und da muss ich nicht lange nachdenken, um mich für einen Urlaub in den Alpen begeistern zu können. Das ist wirklich überfällig und für nächstes Jahr definitiv geplant. Doch wie wäre es für mich einen Winterurlaub zu machen?

Foto: Stefan Eisend

Skifahren, Schneewandern, Schlittenfahren

Die Kitzbüheler Alpen bieten die besten Voraussetzungen für einen aktiven Urlaub in Tirol. Langlaufen, Skifahren, auf Skitouren gehen oder Winterwandern in St. Johann und die Region zwischen Kitzbüheler Horn und Wilder Kaiser ist der ideale Ausgangsort für winterliche Aktivitäten. Die Kitzbüheler Alpen Orte St. Johann in Tirol, Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf sind ein perfekter Ausgangspunkt zum Skifahren und Snowboarden in Tirol. In der Region warten das Skigebiet St. Johann in Tirol / Oberndorf, die Familienskigebiete in Kirchdorf und Erpfendorf sowie die umliegenden Skigebiete in den Kitzbüheler Alpen. Es sind sage und schreibe 170 Pistenkilometer mit dem 3-Länder Freizeit-Arena Skipass und 2.750 km mit der Super Ski Card, die darauf warten entdeckt zu werden. Für Langläufer stehen über 250 km mit dem Tiroler Loipengütesiegel ausgezeichnete Loipen bereit und 20 Hütten laden zum Verweilen ein. Für mich als Anfänger gäbe es auch genügend einfache Strecken und Skilehrer für ein paar Stunden.

©FRANZ GERDL

Beim Winterwandern lassen sich die schönsten Ecken und Aussichten der Kitzbüheler Alpen genießen. Traumhafte Täler, romantische Bergdörfer und verschneite Berge, das ist die Bilderbuchlandschaft, die mich ein bisschen verzaubert hat. Auch sonst gibt es noch einiges zu tun: Rodeln, Eislaufen, der Flying Fox Winterparcours und für Manu besonders wichtig: Eine Runde Bouldern geht auch immer und zwar in der Koasa Boulder – Boulderhalle. Was mich besonders verzückt: Eine Pferdeschlittenfahrt, das würde ich als Ponymädchen wirklich gerne einmal machen. So richtig schön eingekuschelt in Decken und am besten mit einer Tasse heißen Glühwein in der Hand. Und wer mich kennt weiß, das Essen spielt eine große Rolle. Urige Hütten wie der Gasthof Römerhof, Gasthof Bären oder Berggasthof Hochfeldalm laden nicht nur mit Panoramablick ein, sondern servieren lokale Köstlichkeiten, auch für Vegetarier wie mich. Wie wäre es mit einer deftigen Käseplatte oder einem süßen Kaiserschmarrn?

Da ich großer Fan von Stadtbummel, Architektur, Kunst und Kultur bin, darf eine Stadtspaziergang im Urlaub nie fehlen. In den Kitzbüheler Alpen gibt es auch dafür genügend Auswahl. Erste Wahl ist St. Johann, das Herz der Kitzbüheler Alpen Region. Der barocke Ort ist perfekt geeignet für ein wenig Kultur und zum Bummeln. Schöne Fassaden, kleine Cafés, Restaurants und Geschäfte und ein Besuch auf dem Wochenmarkt in St. Johann sorgen für einen abwechslungsreichen Tag. Aber auch Oberndorf direkt am Fuße des Wilden Kaisers und Kirchhof laden zum Verweilen ein. Wer Lust auf eine ausgedehnte Wanderung hat, startet in Erpfendorf, das ein perfekter Ausgangspunkt für viele Themenwanderwege und Hüttentouren in den Kitzbüheler Alpen ist. Ein spezielles Highlight in Erpfendorf ist das Naturerlebnis Grießbachklamm. Unberührte Natur, glasklares Wasser und romantisches Panorama machen die Grießbachklamm zum idealen Tagesausflug.

©FRANZ GERDL

Unterkünfte rund um St. Johann in Tirol

Die Kitzbüheler Alpen in Tirol bieten Unterkünfte für jeden Geschmack. Von großen Hotels über Ferienhäuser bis hin zum kleinen gemütlichen Privatzimmer gibt es eine große Auswahl. Ich würde eine urige und gemütliche Unterkunft wie eine Hütte oder eine schöne Ferienwohnung einem Hotel vorziehen. Am liebsten romantisch mit Kamin und ganz viel Wärme oder sogar einer Sauna. Gut vorstellen könnte ich mir auch in einem ganzen Haus mit ein paar Freunden unterzukommen. Den Tag auf der Piste, die Abende beim gemeinsamen Kochen und Wein verbringen. Das klingt doch toll. Im welchen der Orte der Kitzbüheler Alpen die Unterkunft sein sollte, ist mir nicht so wichtig. Glücklicherweise sind die Orte alle gut ans Skigebiet angebunden.

Soweit der Stand meiner Recherche. Auch wenn ich ein wenig Respekt vor dem Skifahren habe, würde ich der ganzen Sache gerne eine Chance geben. ich weiß, dass Manu sich darüber total freuen wird. Also verrate ich ihm nun mal meine Gedanken und dann geht es sicher schnell ans Buchen. ;)

Jetzt die Frage an euch: Seid ihr eher der Typ Winterurlaub oder Sommerurlaub? Und wie war das erste Mal Skiurlaub als Wintermuffel? Ich bin gespannt und hoffe auf eure Erzählungen um einschätzen zu können, ob es etwas für mich wäre.

 
Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.