• Alltagsfluchten,  Berlin,  Reisen,  Wellness

    Rasayana – Ayurveda-Massage und Wohlbefinden auf ganzer Linie

    Es ist ein Herbsttag, an dem man am liebsten im Bett bleibt. Es will gar nicht richtig hell werden, der Wind peitscht durch die Straßen, der Regen kommt von allen Seiten. Mit der Kapuze tief im Gesicht und dem Blick nach unten gerichtet, mache ich mich auf den Weg zu Sabrina. Immerhin ein Termin, auf den ich mich sehr freue, sonst wäre ich erst gar nicht aus der Wohnung gegangen. Sabrina öffnet mir die Tür und ich trete ein, das nasskalte Herbstwetter lasse ich draußen. Mich umfängt sofort Wärme und eine gemütliche Atmosphäre. Gedämpftes Licht, leise Musik, angenehmer Duft und vor allem das freundliche Lächeln von Sabrina empfängt mich. Sie…

  • Alltagsfluchten,  Berlin,  Blog,  Wellness

    Yi Spa Berlin Mitte: Thaimassage ohne Schmerzen

    Thailand war meine erste große Liebe, was das Reisen betrifft. Ich denke an wunderschöne Tage an abgelegenen Buchten im Süden, an Tempelbesuche im Norden, an Taifunabenteuer und an die Straßen von Bangkok. Was zu jeder Reise nach Thailand dazugehört, ist eine Thaimassage, oder? Doch ganz ehrlich: Bei den meisten Massagen musste ich ganz schön die Zähne zusammenbeißen. Manchmal zwirbelt das feste Drücken der Masseurinnen an den Armen und Beinen doch ganz schön, und wenn sie da auf einem herumturnen und ruckartig an irgendwelchen Gliedmaßen ziehen, bin ich nicht immer sicher, ob das so gut ist. Manchmal hatte ich auch schon Massagen, bei denen ich mich unwohl gefühlt habe. Die Masseurinnen…

  • Berlin,  Blog,  Kunst und Kultur

    Eine Odyssee an der Volksbühne

    Vier Stunden Theater, das ist eine Ansage. Als ich mich auf den Weg zur Volksbühne mache, bin ich schon am Gähnen und frage mich, wie ich den Theaterabend überstehen soll. Doch schon beim Betreten des Theatersaal werde ich überrascht und meine Müdigkeit ist wie weggeblasen. Ich bin früh dran und der Saal ist noch recht leer, auf der Bühne ist dagegen schon einiges los. Schauspieler in hautfarbener Unterwäsche bewegen sich im in seltsam steifen Bewegungen über die Bühne, ein monotones Bewegungsspiel in dauernder Wiederholung, das fast schon hypnotische Wirkung hat. Ein Frau im Maleranzug dreht mit Alditüten bepackt immer wieder die gleichen Kreise. Ein Scheinwerfer ist ins Publikum gerichtet, sodass…

  • Menschenhandwerkerin
    Alltagsfluchten,  Berlin,  Wellness

    Die Menschenhandwerkerin

    Die Menschenhandwerkerin – allein der Name lässt erahnen, dass es hier weniger um Wellness, als um handfeste Massagen geht. Cordelia-Bernardet Masthoff hält nicht viel von Wellnessmaschen und Streicheleinheiten, die Wunder versprechen. Für sie geht es vor allem um das Wissen um Anatomie und Physiologie des Menschen. Immer das Schema F abspulen, kommt bei ihr nicht in Frage. Zum Sitz der Menschenhandwerkerin kommen weniger die, die eine reine Entspannungsmassage wollen, sondern vor allem Menschen, die durch Sport oder Arbeit körperliche Wehwehchen haben. „Ich schaue mir jeden Menschen an, rede mit ihm und gemeinsam überlegen wir, welche Anwendung Sinn macht.“ Cordelia berät zudem zu Themen wie präventive Maßnahmen, Ernährung, Wohlbefinden, Achtsamkeit, Sportübungen,…

  • Deck 5
    Berlin

    Dachterrassen in Berlin: Meine liebsten Rooftops der Stadt

    Deck 5: Strandbar im Prenzlauer Berg Mit Tüten bepackt geht es vom Aufzug im fünften Stock nicht nur in Berlins höchste Strandbar, sondern vom Alltag direkt in den Kurzurlaub. Das Deck 5 hoch oben auf den Schönhauser Allee Arcaden bietet einen Rundumblick über den Prenzlauer Berg. Die Flugzeuge im Start- und Landeflug vom Tegeler Flughafen sorgen dabei für eine gehörige Portion Fernweh. Doch mit dem Füßen im Sand, einer Tasse Kaffee in den Händen und dem Wind in den Haaren lässt sich der nächste Urlaub ganz wunderbar planen. Balinesisches Treibholz, thailändische Buddhas und Bambusmatten stellen den Urlaubsbarometer auf Asien ein. Asiatische Urlaubsflair trifft auf weiße Loungemöbel. Zusammen ergibt das eine angenehme Café-…