hotel office
Blog,  Europa,  Freelance,  Gedanken,  Reisen

Home Office im Hotel – Arbeiten im 25hours Bikini Berlin

Zehn Wochen, elf doch schon länger? Ich weiß es schon gar nicht mehr. Seit Wochen jedenfalls sitze ich Tag für Tag im Home Office, gemeinsam mit meinem Freund. Wir haben uns eingegroovt. Doch an manchen Tagen, da fällt das Arbeiten echt schwer. Mal ist es das trübe Wetter, mal dr Sonnenschein, mal zu viel mal zu wenig Arbeit. An solch einem Tag, an dem mal wieder große Unlust herrscht, bin ich froh, meine sieben Sachen packen zu können und zu flüchten. Ich mache mich auf den Weg in ein Home Office der anderen Art, im 25hours Hotel Bikini Berlin.
*enthält Werbung*

Home Office away from Home

Auch wenn ich das Arbeiten im Home Office eigentlich gewöhnt bin, ist die Situation seit Corona eine andere. Wo ich vorher meine Arbeitstage in ein paar Stunden im Café oder der Bibliothek und Home Office aufteilen konnte, sitze ich nun gefühlt fest. Wir wechseln zwischen Küchentisch, Schreibtisch, Couch und Bett, versuchen uns nicht auf die Pelle zu rücken aber auch uns zu motivieren. Wir haben beide viel zu tun. Nachdem nun erste Lockerungen zu spüren sind, kann ich schon als verfrühtes Fazit sagen: In Sachen Home Office hätten wir es schlimmer treffen können. Dessen bin ich mir wirklich bewusst. Und dennoch, auch so ist es manchmal hart, sich immer wieder aufzuraffen.

Als ich aus der Haustür gehe, ist das Wetter grottig. Es nieselt, der Himmel ist grau, so richtig mieses Schlechtelaunewetter. Eigentlich genau richtig, um es sich im Hotel gemütlich zu machen. Im 25hours Hotel Bikini Berlin angekommen, beziehe ich mein Hotel-Office im siebten Stock mit Aussicht auf den Zoo. Das Arbeiten im Hotel bin ich gewohnt, schließlich nehme ich meinen Laptop auch immer mit auf Reisen. Doch einen reinen Arbeitstag im Hotel verbringen? Das ist auch für mich Premiere. Ich bin gespannt.

otel Office
Hotel Office 25hours Hotel Bikini Berlin

Arbeiten mit Urlaubsatmosphäre

Das Bett sieht so einladend aus, dass ich es mir am liebsten sofort hier gemütlich machen würde, statt am Schreibtisch. Doch es hilft alles nichts. Ich habe viel zu tun und bin ja hier, um fleißig zu sein. Ich hole mir noch flott einen Kaffee und klappe den Laptop auf. Der Dschungelsound aus dem Zoo mit dem Gekreische der Vögel lullt mich jetzt schon ein bisschen ein. Fast fühle ich mich ein wenig wie an einem Regentag auf Kambodscha. Doch an die Arbeit! Ein Websitentext für einen Kunden muss überarbeitet werden und als ich mich einmal überwunden habe, komme ich schnell in den Flow. Eine Stunde später schicke den Text ab, bekomme rasch positives Feedback und kann das erste To-do auf meiner Liste abhaken.

Da das Wetter immer ungemütlicher wird, lasse ich mir vom hauseigenen Restaurant Neni einen Teller Hummus bringen und teste ganz nebenbei doch einmal, ob das Bett an Gemütlichkeit hält, was es verspricht. Das gemütliche Bett, der Fernseher, die Zeitschriften, alles erscheint mir gerade sehr verlockend. Doch ich bin mir sicher, dass ich heute in den eigenen vier Wänden so gar nichts auf die Reihe gekriegt hätte. Außerdem packt mich ein bisschen der Ehrgeiz – wenn ich schon einmal hier bin, will ich auch mit Ergebnissen nach Hause kommen. Ich verlagere den Schreibtisch kurzerhand ins Bett und mache es mir mit dem Laptop auf dem Bett bequem. Hier kümmere ich mich um die Dinge, die nicht so viel Hirnschmalz wie neue Texte verbrauchen. Ich lade Bilder für ein Buchprojekt runter, schreibe E-Mails, bringe die Excel-Tabelle zur Recherche auf den neuesten Stand. Und als ich das nächste Mal auf die Uhr schaue, sind Stunden vergangen. Ganz gemütlich habe ich so vor mich her gewerkelt und habe es gar nicht wirklich gemerkt. Am Ende nehme ich mir noch die Zeit, ein wenig im Magazin zu blättern und will mein Hotel Office gar nicht verlassen.

Hotel office
Hotel office

Mein Tag im Hotel Office – Mein Fazit

Home Office im Hotel, kurz Hotel Office, – das bieten gerade einige Hotels in Berlin aber auch in anderen Städten an. In den 25hours Hotels kannst du dir das Zimmer für 50 Euro mieten und von 7 bis 21 Uhr bleiben. Wer grade sehr viel Arbeit hat und einfach mal seine Ruhe braucht, wer zuhause nicht den Raum oder die Möglichkeit hat konzentriert zu arbeiten, wem einfach bei diesem tagtäglichen Einerlei die Decke auf den Kopf fällt oder viele Telefonate oder etwa ein Online-Bewerbungsgespräch führen muss, dem kann ich diese Möglichkeit wirklich ans Herz legen. Für alle, die sonst im Coworking Space oder im Café arbeiten, ist das eine richtig gut Alternative! Und ganz nebenbei gibt es ein wenig Urlausbfeeling obendrauf. Denn wer sich einmal die Bilder vom 25hours angesehen hat oder schon einmal dort war, dem muss ich nicht erzählen, wie wunderhübsch die Zimmer sind. Ich würde direkt einziehen.

Offenlegung: Ich durfte das Zimmer kostenlos nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.