Wenn Reisen Angst macht – Blogparade

wennreisenangstmachtIch liebe das Reisen. Je exotischer, desto besser. Reisen, das ist Abenteuer, das ist Freiheit und das ist Leben mit jeder Faser meines Körpers.

Wenn ich von Vietnam erzähle oder von Indien, dann ernte ich manchmal Bewunderung, denn es erweckt den Eindruck, dass ich mutig sei. Doch, wie ihr bereits schon wisst, ich bin ein Angsthase. Ich habe Angst vor Spinnen und ganz besonders vorm Straßenverkehr. Wenn ich an die Straßen in Indien denke, dann stellen sich mir die Nackenhaare. Ich grübele zu oft, mache mir Sorgen und neige zur Melancholie. Das ist auch auf Reisen so und Reisen macht mir manchmal richtig Angst. Und das irgendwie zu recht.

Ich hatte einen Rollerunfall, war mitten im Taifun, habe Unfälle in Indien gesehen, habe mehr Bekanntschaften mit Spinnen gemacht, als mir lieb ist. Ihr habt also noch eine Menge über meine Ängste zu lesen, falls ihr die Texte noch nicht kennt. Das war alles nicht schön aber man geht damit um. Denn eines macht das Reisen ganz bestimmt: Es fordert dich heraus.

Das ist meiner Meinung nach aber auch das Schönste am Reisen. Es macht mutig aber auch bescheiden und demütig. Nie war ich mutiger, freier und lebendiger, als am anderen Ende der Welt. Mit jeder Angst, der ich mich stellen musste, bin ich ein Stück gewachsen.

Es gibt genügend Gründe, warum einem das Reisen Angst machen kann: Flugangst, Heimweh, Unfälle, Tiere. Und abseits von allen Blogbeiträgen, wie geil das Reisen ist und wie happy es macht, solche Ängste haben wir doch alle, ganz sicher nicht nur du und ich.

Und deshalb interessiert mich, mit welchen Ängsten kämpfst du auf Reisen? Erzähl mir davon, denn ich bin echt neugierig, was du erlebt hast und vor allem, wie du damit umgegangen bist.

Teile deine Erlebenisse in dieser Blogparade.

So funktioniert es:

Veröffentliche deinen Artikel zum Thema „Wenn Reisen Angst macht“ auf deinem Blog, weise auf meine Blogparade hin und verlinke auf diesen Artikel hier. Als Hashtag kannst du gerne #wennreisenangstmacht verwenden. Wer keinen eigenen Blog hat aber teilnehmen möchte, hinterlässt seinen Bericht einfach in einem Kommentar.

Hinterlasse mir hier einen Kommentar, indem Du auf Deinen Beitrag verlinkst unter diesem Artikel oder bei Facebook. Du kannst gerne auch auf einen bestehenden thematisch passenden Artikel verlinken. Die Blogparade läuft vier Wochen, also bis zum 15.05 und am Ende wird es sehr wahrscheinlich ein E-Book mit am besten allen Beiträgen geben. Ich freue mich auf eure Beiträge und werde sie natürlich fleißig promoten!

VERLÄNGERT BIS ZUM 31.05.2015.

Julia

38 Kommentare

  1. Hallo! Schönes Thema, mit dem ich mich schon länger beschäftige. Auf meinem Blog gibt es eine ganze Rubrik zu dem Thema „Von der Angst unterwegs“. Ich such für DEine Blogparade mal eine aus. Wenn du magst, kannst du auch selbst gucken, welchen Artikel du gut für Dein Vorhaben findest.
    Beste Grüße aus Hamburg
    Ulrike

  2. Für eine ganze Blogparade reicht das wohl nicht aus, aber ich habe wirklich Angst vor Spinnen. Deshalb war der allerschlimmste Moment für mich auch, als mir in Namibia eine wirklich große über die Hand gelaufen ist…. Kann ja keiner ahnen, das die sich in einer leeren Klopapierrolle versteckt hat.

    Aber du hast ganz recht. Das wunderbare am Reisen sind die Herausforderungen und wie man sieht, ich habe überlebt!

    Liebe Grüße,
    Lynn

  3. Hallo Julia,

    das ist ein sehr interessantes und wichtiges Thema, finde ich. Ich habe deinen Post nach einem Tagestrip nach Portland, Oregon in den USA gelesen, eines der wenigen Male, dass ich Angst auf einer Reise verspürt habe. Hier habe ich meine Erfahrung etwas erklärt:
    https://franziefliegt.wordpress.com/2015/05/05/wenn-reisen-angst-macht/

    Ich bin schon gespannt, was noch alles zur Blogparade dazukommen wird und hoffe, dir gefällt mein Beitrag.

    Viele Grüße,

    Franzi

  4. Hallo Julia,

    ich habe gerade dein Interview auf Travelbook blogstars gelesen und mich direkt angesprochen gefühlt. Reisen mit Ängsten und Reisekrankheit ist ein zentrales Thema meines Blogs. Schau doch mal vorbei. Vielleicht ist dieser Artikel etwas für deine Blogparade. http://stadtlandlos.de/mut-zum-flug/

    Es ist immer schön zu lesen, dass man mit seiner Angst nicht alleine ist und selbst die großen Reiseblogger damit zu kämpfen haben. 🙂 Das macht Mut und bestärkt mich darin, trotz der fiesen kleinen „was-wäre-wenn-Stimmen“ meiner Leidenschaft zu folgen und die Welt weiterhin zu entdecken. Danke dafür! 🙂

    LG Anja

    1. Hallo Anja,

      ich freue mich, dass du hergefunden hast. Ich finde es vor allem auch wichtig, dass man zugeben darf, dass man auch mal Muffensausen hat!
      Ich schaue sehr gerne mal bei dir rein!
      Liebe Grüße,
      Julia

    1. Jett sind doch tatsächlich einige der Kommentare im Spamordner gelandet. Das tut mir Leid! Ich poste die nächsten Tage noch alle eure Beiträge. Danke dir, Ariane für deinen tollen Artikel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.