Pfalz: Krawwelkatz

Krawwelkatz ist ein Magazin für und über Rheinland-Pfalz und die Pfälzer. Die Pfalz, das ist Wein, Wandern und Worscht. Doch die Pfalz ist noch viel mehr. Wir reden mit kreativen Köpfen aus der Pfalz, die in die Welt gezogen, hier geblieben oder zurückgekehrt sind. Lifestyle-Magazine gibt es viele, doch wo es sonst um urbane Themen geht – den Berliner Streetstyle, die Museen in München oder Festivals in Hamburg – setzen wir den Fokus auf die Pfalz. Denn kreativ sein, das können wir schon lange. Die Krawwelkatz ist ein Pfälzer Kinderschreck. Dem Volksmund nach holt sie die Kinder, die zu lange draußen sind. Das erzählen zumindest Eltern, damit ihre Kinder pünktlich nach Hause kommen. Doch wo sind die, die von der Krawwelkatz geholt wurden? Wir machen uns auf die Suche nach Exilpfälzern, Neupfälzern, Daheimgebliebenen und ihren Geschichten.

  • Blog,  Europa,  Gedanken,  Pfalz: Krawwelkatz

    Da komm ich her – E Pälzer Märe

    Meine Haare wehen im Fahrtwind, mit der einen Hand halte ich mich an der Eisenstange fest, mit der anderen greife ich das Halsband unseres Hundes,  aus Sorge, dass er aufspringt. Was er aber nicht tut, da er die Fahrt genauso genießt wie wir. Ich erinnre mich so gut an diesen Moment. Nicht nur weil wir davon ein Bild im Fotoalbum haben, sondern weil ich genau weiß, wie schneidend der Wind in den Augen war, wie zerzaust sich meine Haare danach anfühlten. Die Wangen gerötet, ein Strahlen im Gesicht. Wir waren vielleicht zwischen acht und zwölf Jahre alt. Mein Bruder Marco und ich durften mit unserem Mischlingshund Moritz auf dem Autoanhänger mitfahren.…

  • Kunst und Kultur,  Pfalz: Krawwelkatz

    Buddha-Museum in Traben-Trarbach

    2000 Buddhafiguren aus über 2000 Jahren, das sind die beeindruckenden Zahlen, die das Buddha-Museum in Traben-Trarbach zu bieten hat. Wer im Ayurveda Parkschlösschen zu Gast ist, sollte diesem besonderen Museum unbedingt einen Besuch abstatten. Die Ausstellungsfläche von 4.000 m², aufgeteilt auf die Räume einer alten Jugendstil-Weinkellerei, einen modernen Anbau und Dachgarten, führt die Besucher durch die Welt des Buddhismus. Im Jahr 2000 kaufte Wolfgang Preuß, der zuvor das Ayurveda Parkschlösschen eröffnete, die Weinkellerei „Julius Kayser“, die ebenfalls vom Berliner Architekten Bruno Möhring erbaut wurde. Die Sammlung, die Preuß in rund 20 Jahren zusammentrug, ist in Europa einmalig. Die Figuren kommen aus Burma, China, Indien, Kambodscha, Laos und Thailand, sind aus unterschiedlichsten…

  • Alltagsfluchten,  Blog,  Pfalz: Krawwelkatz,  Wellness

    Alles wirkt – Das Ayurveda Parkschlösschen in Traben-Trarbach

    Als sich das Eisentor hinter mir schließt und ich die Treppenstufen zum Eingang des wunderschönen Fachwerkgebäudes hochsteige, macht sich trotz meiner Neugier schlagartig Entspannung in mir breit. Wenn es Orte gibt, die von sich aus Ruhe ausstrahlen, dann ist das Ayurveda Parkschlösschen ganz sicher so ein Ort. Ich bin in Traben-Trarbach an der Mosel und verbringe drei Tage im Ayurveda Parkschlösschen, dem einzigen Hotel in Deutschland, das sich gänzlich der fernöstlichen Heilkunst verschrieben hat. Martina Trautner von der Presseabteilung kommt mir mit einem Lächeln und offenen Armen zur Begrüßung entgegen. Ich bin erst ein paar Sekunden hier und schon hat mich dieser Ort in seinen Bann gezogen. Nach der Begrüßung…

  • Blog,  Pfalz: Krawwelkatz

    Dharmahaus Obermoschel

    „Glück findet sich nicht mit dem Willen oder durch große Anstrengung. Es ist immer schon da, vollkommen und vollendet, im Entspannen und Loslassen“ Lama Gendün Rinpotsche Buddhismus in der Pfalz? Von außen verrät nicht viel, was sich hinter den Türen des „alten Notariat“ in der Wilhelmstraße 6 in Obermoschel befindet. Bereits seit 2001 besteht das Dharmahaus in Obermoschel, das auf das Wirken des 1997 verstorbenen Mahamudra-Meisters Gendün Rinpoche aus Tibet zurück geht. Es dient als Zentrum, in dem die Lehren Buddhas in der Ausprägung und Methodik des tibetischen Buddhismus gelehrt und geübt werden. Ein gemeinnütziger Verein kümmert sich um Pflege und Sanierung des denkmalgeschützten Anwesens. Dieses besteht aus dem klassizistischen…

  • Pfalz: Krawwelkatz

    Das „Weinbrück“ in Obermoschel: Eine runde Sache

    Wer die Treppenstufen hinab geht und dann zum ersten Mal den Blick ins Weingewölbe wirft, der macht große Augen. Der mit Sandstein gemauerte Gastraum im Weinbrück in der Bahnhofstraße in Obermoschel ist ein Hingucker. Der grüne Grundofen, der eine Wand ziert ist sogar ein Originalstück aus dem Mannheimer Schloss, der hier einen Ehrenplatz gefunden hat. 1876 wurde das Gewölbe als Weinkeller des „Weinkontors der Pfalz“ gebaut, später gehörte es zum Weingut „HC Lemke“. Auch ein ganz spezieller Kräuterlikör namens „Alter Landsberger“ wurde in diesem Gewölbe hergestellt. Heute gibt es den Likör nur noch im Weinbrück nach Originalrezept. Die Idee vom Restaurant entstand an Silvester 2004 in Südtirol. Beim gemeinsamen Essen…