Alltagsfluchten | Blog | Reisegeschichten | Reisen

Stettin: Sonntagsausflug nach Polen

9. April 2014
bezirzt schattauer
Stettiner Altstadt. Höchst pittoresk.

Sonntags noch nichts vor? Na dann schnell ins Auto oder in den Zug und ab nach Stettin.

Keine zwei Stunden braucht man von Berlin aus, weshalb man Stettin problemlos an einem Tag einen Besuch abstatten kann. Da sogar die riesige Shopping Mall Galeria Kaskada sonntags geöffnet hat, kann man auch gleich noch einem Einkaufsbummel anhängen. Zum parken eignet sich das dazugehörige Parkhaus übrigens bestens. Es ist nicht nur zentral gelegen und überwacht sondern auch günstig.

Perfekt für alle, die keine großen Pläne geschmiedet haben, was sie den so Tag in Stettin trieben sollen, dem sei der offizielle Rundgang ans Herz gelegt. Einfacher kann man eine Sightseeingtour nicht haben. Alles was man tun muss, ist der roten gestrichelten Linie folgen. Wir haben unseren Tag in Polen also ausschließlich auf dem Strich verbracht. Tur mir Leid, das musste einmal sein. Ab jetzt klischee- und wortspielfreie Zone, versprochen.

bezirzt, schattauer
Stettiner Strich.

Der Rundgang führt einmal vom Bahnhof in die Altstadt und vorbei an allen Sehenswürdigkeiten in die Neustadt und sorgt mit Hinweistafeln für die nötigen Informationen. Ganze 7 Kilometer gefüllt mit schmucken Fassaden, unendlich vielen Kirchen, Türmchen und Toren sorgen für reichlich Programm und Anschaungsmaterial auf der Route.

Selbstverständlich muss die polnische Küche auch in den Tagesplan integriert werden, also ab ins nächste Wirtshaus und ran an Speck und Kohl. Wir waren nach einiger Suchereri im Restauracja Kuźnia in der Śląska 41 unweit der Galeria Kaskada. Von außen sah es nicht so einladend aus aber innen entpuppte sich das Restaurant als kleines Schmuckstück mit authentischer Küche. Meine vegtarische Variante in Form von Käse im Bierteigmantel hat mich nicht nur dreit Tage lang gesättigt, sondern auch wirklich gut geschmeckt. Übrigens gibt es in der Straße auch eine vegetarisches Restaurant! Gesättigt und eingedeckt mit Principessa-Schokoriegeln gings wieder zurück nach Berlin.

bezirzt
Hier eine besonders dynamische Demonstration des Strichfolgens
stettin_bezirzt6
Fancy Stettin. In dem Glasgebäude im Hintergrund ist übrigens ein Cafe.
stettin_bezirzt7
Daumen hoch!
bezirzt
Kawapause
stettin_bezirzt9
Hübsche Häuser gibt es in Stettin an jeder Ecke
stettin_bezirzt10
Rauchende Mäuse
stettin_bezirzt10
Fassadenkunst
Schloss der Herzöge von Pommern.
Schloss der Herzöge von Pommern.
Schlosskätzchenporträt
Schlosskätzchenporträt
Schlosskätzchen.
Schlosskätzchen.
Schloss der Herzöge von Pommern.
Schloss der Herzöge von Pommern.
stettin_bezirzt15
Going with the flow äh Strich
Street Art Stettin
Street Art Stettin
Urbanes Stettin
Urbanes Stettin
Hakenterrasen
Hakenterrasen
stettin_bezirzt21
Goldige Rotunde
stettin_bezirzt20
Cause I’m happy
stettin_bezirzt19
Go for it!
Ich liebe die Mumins!
Ich liebe die Mumins!
2014-04-06 11.35.28
Kunst, Platte, Historismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.