https://bezirzt.de/alprazolam-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/cialis-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/clomifen-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/diazepam-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/potenzmittel-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/ritalin-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/viagra-kaufen-deutschland.html
https://bezirzt.de/zolpidem-kaufen-deutschland.html

Kolumnen

Bis die ersten Regentropfen wieder von den Fensterscheiben perlen.

hasenheide

Ich mag den Herbst nicht. Er ist mir zu trübsinnig und trägt mir viel zu deutlich die Spuren der Vergänglichkeit.

Wenn alle vom goldenen Herbst schwärmen, vom besonderen Licht der Herbstsonne, denke ich: „Wovon redet ihr? Von den zwei schönen Tagen im Spätsommer?“ Für mich geht der Sommer irgendwie nahtlos in den Winter über. Es ist kalt, nass und meine Stimmung meist der trüben Wetterlage angepasst. Ich denke darüber nach, was ich alles im Sommer tun wollte und was doch wieder nur Plan geblieben ist.

Vielleicht ist mein Gemüt einfach zu melancholisch, um diese Jahreszeit genießen zu können. Weil es sich gleich nach Winterblues anfühlt.

Doch wenn der Himmel ganz sommerlich aussieht, ich mit einem Buch im Cafe sitze und mir die Sonne ins Gesicht scheint, dann verstehe ich, wovon alle immer reden. Dann merke ich: Stimmt, der Herbst ist schön. Gerade weil er es eben oft nicht ist.

Warme Sonnenstrahlen, das kuschelige Pullovergefühl, Entschleunigung. Die Stimmung in den Parks, wenn alle aus den Wohnungen strömen, um diese wenigen goldenen Tage in vollen Zügen zu genießen.

Bis die ersten Regentropfen wieder von den Fensterscheiben perlen.

4 Kommentare

  • Sandra

    Ich bin da immer sehr hin- und hergerissen. Einerseits mag ich die kühle und frische Luft, die so besonders riecht, und den Nebel, und die ziehenden Kraniche, und die bunten Blätter, aber wenn es dann stürmt und regnet und überhaupt voll ungemütlich ist, dann find ich den Herbst auch nicht schön…. So wirklich… können wir uns nicht anfreunden, aber ich gebe mir Mühe 🙂

  • Ilona

    Ach, ich liebe den Herbst <3 Meine liebste Jahreszeit. Ich mag gerade diese Mischung aus Fülle, Farbenpracht, Sterben und Melancholie. "Natur, wie schön in jedem Kleide. Ja selbst im Sterbekleid – wie schön" – keine Ahnung, von wem das Gedicht stammt, aber diesen Vers denke ich mir bei jedem Herbstspaziergang.
    Wenn sich früh der Nebel langsam hebt, wenn die Sonne sich durchkämpft, die Blätter sich färben. Man wieder Stiefel und Stulpen rausholt, die Hüte und die Mäntel. Man raschelnd durch die Blätter streift während man Beeren und Nüsse sammelt.
    Ach, ich liebe den Herbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.