Alltagsfluchten,  Reisen,  Wellness

Die besten Massagen in Berlin

Massagen sind mein „Gulity pleasure“. Das gönne ich mir gerne, dafür gebe ich auch gerne Geld aus. Für mich gibt es nichts Entspannenderes als eine Stunde durchgeknetet zu werden. Doch ich musste auch schon so einige Enttäuschungen verkraften. Thai-Massagen, die einfach nur weh tun, Räume, in denen man sich unwohl fühlt oder unpräzises Wischiwaschi. Damit du dir das sparen und dich auf eine tolle Massage freuen kannst, gibt es hier meine liebsten Orte für Massagen in Berlin von Mitte bis Köpenick.

Rasayana: Ayurveda-Massage in Charlottenburg

Sabrina schafft es auf behutsame und einfühlsame Weise alle Anspannung aus dem Körper zu streichen. Wiederholende Bewegungen, sanftes Umkreisen und eine angenehme Atmosphäre sorgen für Wohlbefinden auf ganzer Ebene.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Surya Villa im Prenzlauer Berg

Ebenfalls dem Thema Ayurveda widmet sich die Surya Villa im Prenzlauer Berg. In der Villa gibt es Schwitzkäsen, einen Ruheraum und srilankanische Atmosphäre. Auch hier habe ich eine sehr sanfte und erholsame Massage genossen.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Le Petit Spa

Le Petit Spa in Schöneberg

Justine hat mich in ihrer zuckersüßen Wohlfühlhöhle, so nenne ich die Kellerräume einfach mal, total geflasht. Noch nie bin ich so glückselig aus einer Massage raus. Hier kann man auch den kleinen Spabereich für einen gemeinsamen Wellnesstag komplett mieten. Eine ganz große Empfehlung.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Thai Massage in Mitte

Thai-Massagen und ich, das ist so eine Sache. Zu oft hat mir die Behandlung einfach nur höllisch weh getan. Nicht so im Yi Spa Berlin Mitte. Hier durfte ich eine ganz sanfte Royal Thai Massage erleben, die mich begeistert hat.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Sportliche Massagen in Köpenick

Wer viel Sport macht oder körperliche Wehwehchen hat, der ist bei der Menschenhandwerkerin gut aufgehoben. Hier werden Verspannungen gründlich weggearbeitet. Ein netter Plausch ist inklusive.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Sky Spa

Massage im schönsten Hotel-Spa am Kanzleramt

Das Sky Spa im Steigenberger Hotel am Kanzleramt ist wunderschön lichtdurchflutet. Die Saunen sind kleine Designhighlights und ich habe mich total wohlgefühlt. Die Massage hier war auch sehr entspannend und hatte genau den richtigen Druck für meinen verspannten Rücken.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Die schönste Sauna in Berlin: Das Vabali

Wer Lust auf Sauna und Entspannung hat, aber nicht unbedingt eine Massage will, dem sei das Vabali ans Herz gelegt. Das Vabali in der Nähe des Hauptbahnhofs ist einfach nur wunderschön. Alles ist im balinesischen Stil gehalten mit Buddhafiguren und Holzschnitzereien. Es gibt zahlreiche Saunen und sogar Wasserbetten zum Ausruhen. Ich liebe das Vabali wirklich, auch wenn es etwas teurer ist. Mein Tipp: Komm am besten unter der Woche. Am Wochenende kann es sehr voll werden. Die Massage kann ich ehrlich gesagt nicht empfehlen. Sie war für meinen Geschmack etwas nichtssagend und abgespuhlt.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

Kaminzimmer © BLEICHE RESORT & SPA

Ein Ort zum Verlieben: Die Bleiche im Spreewald

An dieser Stelle muss noch ein Ort rein, einfach weil ich immer noch schockverliebt bin: Die Bleiche im Spreewald. Für diesen Ort fehlen mir fast schon die Worte. Soviel vorweg: Es ist sehr teuer. Kein Wunder, dass sich hier so einige Promis tummeln. Ich durfte die Bleiche besuchen und habe mich in Saunen, Schwimmbecken und Tagesbetten herumgetrieben. Zwar habe ich keine Massage getestet aber in Sachen Wellness darf die Bleiche einfach nicht fehlen. Vielleicht wäre das eine Idee für wirklich besondere Anlässe: Verlobung, Hochzeit, runder Geburtstag? Es lohnt sich.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.

*Offenlegung: Ich wurde zum Testen der Massagen eingeladen, im Gegenzug habe ich meine Erfahrungen auf dem Blog geteilt. Dabei schreibe ich nur meine ehrliche Meinung.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.