• Blog,  Gedanken

    Saftkur: 3 Tage ohne Essen

    (Enthält Werbung)* Seit Wochen fühle ich mich schlapp. Ich bin schnell müde und kann mich nicht gut konzentrieren. Mein Bauch fühlt sich ständig aufgebläht an und dann habe ich mir auch noch angewöhnt, ständig Veggie-Fruchtgummi zu essen. Dagegen wollte ich endlich etwas tun. Nach einigem Überlegen und Recherchieren habe ich mich für eine Saftkur entschieden. Bei der Saftkur von Kale & Me werden drei Tage lang nur Säfte getrunken. Kein Kaffee, kein Alkohol, kein Essen. Stattdessen steht alle zwei Stunden ein Saft auf dem Speiseplan. Ich mache die Kur zusammen mit meinem Freund und als der Paketbote uns die Kiste liefert, bekomme ich einen Schrecken. Das Paket ist riesig und…

  • Alltagsfluchten,  Blog,  Freelance,  Gedanken

    Herausspaziert. März-Edition

    Soforthilfen gegen Hamsterräder, Alltagstrott und Schreibblockaden Der Kopf ist voller Dinge, die erledigt werden wollen. Es fühlt sich an, als hätte man schon ewig nichts mehr aus reiner Freude getan. Der Alltag hat einen fest im Griff. Das aktuelle Projekt will nicht voran gehen. Irgendetwas ist immer. Umso wichtiger ist es, der miesen Laune, dem Wirrwarr im Kopf und dem Alltragstrott etwas entgegenzusetzen. Jeden Monat gibt es auf Bezirzt drei kleine Anstöße oder Ideen zum Sofortumsetzen. Das sind kleine Dinge, die dich einfach kurz aus dem täglichen Trott holen. Ein kurzes „Stopp!“ für sich kreisende Sorgen und Gedankenverstopfung. Danach ist wieder frische Luft da, Atem für neue Projekte, neue Aufgaben…

  • Alltagsfluchten,  Blog,  Freelance

    Herausspaziert „Winterblues-Edition“

    Soforthilfen gegen Hamsterräder, Alltagstrott und Schreibblockaden Jeden Monat gibt es auf Bezirzt drei kleine Anstöße oder Ideen zum Sofortumsetzen. Das sind kleine Dinge, die dich einfach kurz aus dem täglichen Trott holen. Ein kurzes „Stopp!“ für sich kreisende Sorgen und Gedankenverstopfung. Danach ist wieder frische Luft da, Atem für neue Projekte, neue Aufgaben und viel Platz für Inspiration. Heute die Edition „Winterblues“. Ganz viel Nähe: Kuschelzeit Ich finde, es gibt nichts Schöneres und Effektiveres gegen den Winterblues als Nähe. Schnappe dir deinen Partner, deine beste Freundin, deine Katze, den Hund oder das Kuscheltier und schlinge fest die Arme um den Kuschelpartner deiner Wahl. Das tut so gut! Verbringt Arm an Arm Zeit auf…

  • Blog,  Europa,  Gedanken,  Pfalz: Krawwelkatz

    Da komm ich her – E Pälzer Märe

    Meine Haare wehen im Fahrtwind, mit der einen Hand halte ich mich an der Eisenstange fest, mit der anderen greife ich das Halsband unseres Hundes,  aus Sorge, dass er aufspringt. Was er aber nicht tut, da er die Fahrt genauso genießt wie wir. Ich erinnre mich so gut an diesen Moment. Nicht nur weil wir davon ein Bild im Fotoalbum haben, sondern weil ich genau weiß, wie schneidend der Wind in den Augen war, wie zerzaust sich meine Haare danach anfühlten. Die Wangen gerötet, ein Strahlen im Gesicht. Wir waren vielleicht zwischen acht und zwölf Jahre alt. Mein Bruder Marco und ich durften mit unserem Mischlingshund Moritz auf dem Autoanhänger mitfahren.…

  • Alltagsfluchten,  Blog,  Gedanken,  Weltschmerz und Gedanken

    10.000 Schritt: Wieso mein Handy mir wieder Spaß am Spazieren brachte

    Ich habe mir für das neue Jahr mal wieder die typischen Dinge vorgenommen. Mehr Bewegung, gesünder essen aber auch ganz einfach: Zufriedener sein. Wie so oft läuft es mit diesen Vorsätzen so mittel gut. Ein paar mal Salat, ein halbherzig absolviertes 15-Minuten-Work-out mit YouTube und dann verläuft das ganze Vorhaben im Sande. Dieses Jahr habe ich allerdings an einer Sache richtig Spaß gefunden, am Spazieren! Und was das mit meinem neuen Handy zu tun hat? Ganz einfach: Ich habe aus Versehen den Schrittzähler aktiviert. Es ist schon immer so gewesen: Sport macht mir keinen großen Spaß. Ich bin leidenschaftlich gerne zum Reiten, wobei es mir da vordergründig um die Tiere…