Wohin in 2016? Meine Urlaubsziele und Reisepläne

Puh, an die Freiheit meines Freelancerlebens muss ich mich noch immer ein bisschen gewöhnen. Ich denke immer noch in kleinen Schritten, zwei Wochen hier, zehn Tage da, aber für 2016 macht das gar nichts, denn für mich stehen schon ein paar ziemlich coole Dinge auf dem Plan. Für Ende 2017 ist dann endlich wieder Großes geplant. Wenn sich meine bessere Hälfte Doktor nennen darf, dann wollen wir endlich wieder länger auf Tour. Doch bis dahin will ich euch ein bisschen in meine Reisepläne für 2016 einweihen.9696492595_4b8aed7260_h

Mexiko – Goodbye Winter

Ganz bald schon geht es los nach Mexiko und somit endet mein Winter genau am 29.2. Ich werde zum ersten Mal den großen Teich überqueren und nach einem Zwischenstopp in Kanada die Füße in Karibikwasser stecken. Ich werde nicht nur zum ersten Mal den amerikanischen Kontinent betreten und in der Karibik plantschen sondern auch zum ersten Mal so richtig in der Hochsaison unterwegs sein. Denn: Wir wollen die typische Yucatan-Cozumel-Runde machen und wenn wir in Cancun ankommen, fängt Spring Break an. Da ich mich nicht gerade mit Bierbechern beim Wet-T-Shirt-Contest sehe, werden wir möglichst schnell weiterziehen. Doch zum Glück beschränkt sich das Studentengelage ja auch bestimmte Spots.

Bisher sind wir immer zum Ende der Hauptsaison gereist und waren teilweise die einzigen Gäste im Hostel. Oft waren die Städte wie leergefegt. So sehr ich die Ruhe genossen habe, freue ich mich auch darauf mal ein bisschen mehr Trubel zu haben, Leute zu treffen und mit mehr Menschen als nur dem Hostelpersonal reden zu können. Ein bisschen Sorge habe ich wegen den Preisen für die Unterkunft. Ganz groß auf dem Plan steht bei uns das Schnorcheln, deshalb wollen wir vor allem Cenoten besuchen und schöne Tauch- und Schnorchelspots ausfindig machen. Da wir nur knappe drei Wochen Zeit haben, werden wir keine großen Strecken zurücklegen sondern in erster Linie das Wasser und genießen und entspannen.Saint_sebastien_2006_05

Es geht spanisch weiter: San Sebastian

Wenn alles klappt, dann verbringen wir den April im Baskenland. Mein Freund muss beruflich nach San Sebastian und ich hänge mich einfach dran. Während er seine Zeit im Labor verbringt, werde ich die Gegend unsicher machen, im pittoresken Hafenort flanieren, ein bisschen rebellische Baskenluft schnuppern und Tapas essen. Außerdem ist San Sebastian ja europäische Kulturhauptstadt und ich freue mich auf Kunst und Kultur. Mal sehen vielleicht schau ich mir noch Bilbao an, für Kunstfreunde ja quasi ein Muss.

Flickr User Amalakar
Flickr User Amalakar

Nomadenabenteuer

Ebenfalls auf dem Plan stehen zwei kleine Abenteuer. Zum einen wird eine Woche lang geglampt und gearbeitet. Ich darf in einem Luxuszelt auf einem Campingplatz in Italien oder Kroatien arbeiten und leben und auch noch ein paar Freelance-Kollegen mitnehmen. Vielleicht geht es dann mit gleichem Ziel nur anderer Szenerie weiter: Arbeiten auf dem Hausboot. Zu viel kann ich noch nicht sagen aber wenn alles klappt, dann freu ich mich wie ein Honigkuchenpony. Ich hoffe, ich kann bald mehr berichten.

Sommer in Berlin

So richtig gut gefällt es mir in Berlin eigentlich nur im Sommer. Der Winter bringt mich immer ein wenig zur Verzweiflung. Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf der Nase kitzeln und die Wiesen trocken sind dann zieht es uns alle an die Ufer von Landwehrkanal und Spree, aufs Tempelhofer Feld, in die Hasenheide, zu den Seen, auf den Klunkerkranich oder in die Clubs mit den hübschen Outdoor-Bereichen. Also werde ich den Sommer möglichst viel in Berlin bleiben und die Zeit so richtig genießen.IMAG2159

Planlose Pläne

Ansonsten schweben mir noch so einige Ziele im Kopf herum. Ob und wann ich sie verwirkliche ist noch total offen. Doch ich würde gerne im Sommer mit meinem Bruder, Cousin plus Frauen und meinem Freund ein paar Tage nach Island. Mein Bruder ist was das Reisen angeht das Gegenteil von mir: er bleibt am liebsten in der beschaulichen Pfalz. Da er aber großer Island- und Skandinavienfan ist, hoffe ich, dass wir das mit der Reise hinbekommen.

Für den Herbst und Winter schweben mir Albanien, Portugal und Venedig vor. Albanien geistert schon lange im meinem Kopf herum. Ich will das Land gerne sehen bevor es zu touristisch wird. Vielleicht gehe ich im Herbst auch noch einmal für ein paar Wochen nach Portugal. Beim letzten Urlaub habe ich mich total in das Land verliebt und deshalb überlege ich, ob ich ein bisschen von Lisboa arbeiten werden.Portugal+Kerb 309

Venedig muss ich unbedingt noch meinem Freund zeigen. Ich liebe die Stadt vor allem dann, wenn es neblig und kalt ist. Wer weiß, vielleicht ergibt sich zum Ende des Jahres auch noch eine größere Reise nach Asien oder noch ein paar spontane Kurztrips. Aber das warte ich alles mal in Ruhe ab.

Warum ich meine Pläne mit euch teilen möchte? Weil Florian von Phototravellers nach unseren Urlaubszielen für 2016 fragt, da mach ich doch gerne mit. Hier geht es zur Blogparade und den anderen Teilnehmern.

14 Kommentare

  1. Uiuiui, das klingt ja alles fabelhaft! Ich freue mich schon jetzt auf deine Berichte über Mexiko, dort möchte ich auch unbedingt einmal hin… Und Venedig ist sowieso immer wieder eine gute Idee!

  2. Das klingt wirklich nach einem tollen Reisejahr – einige Pläne, aber auch viele, die noch geschmiedet werden wollen 🙂 Längere Zeit in Portugal leben, das steht auch noch auf meiner Liste – aber dieses Jahr schaffe ich das wohl leider nicht mehr. Und Nordspanien möchte ich irgendwann auch mal erleben, eigentlich wäre es ja dieses Jahr durch San Sebastian als Kulturhauptstadt echt an der Zeit… Ach, mal sehen. So froh ich bin, dieses Jahr wieder lange in Lateinamerika zu sein, so doof ist es, mich schon so verplant zu haben 😉 Aber es muss ja auch nicht alles dieses Jahr passieren!

  3. Arbeiten auf dem Hausboot – das finde ich klasse. Wir waren inzwischen mehrfach mit dem Hausboot in Brandenburg unterwegs. Das ist genau das Richtige: Ruhe, Natur, Einsamkeit, aber auch die Möglichkeit, einmal auf Stadtbesichtigung zu gehen. Bin neugierig, ob Du es machen wirst!
    #schreibmalwieder!

  4. Ach ja, Portugal ist wirklich wunderschön und ich hoffe, du kannst dort einige Zeit leben und arbeiten. Habe ich auch gemacht, allerdings in Porto, weil ich Porto lieber mag als Lissabon -aber im Endeffekt ist das ja egal. Mexiko wird bestimmt super und Island steht bei mir für September (hoffentlich!) auf dem Plan. Ich will Schnee und süße, fluffige Ponys sehen. Hoffentlich klappt eure Reise nach Island auch, ich würde mich sehr über die Fotos freuen 🙂

    Liebe Grüße aus Portugal!

  5. Wow, was für tolle Ziele! Besonders Dein Berlin im Sommer (vor allem im Klunkerkranich!), Albanien und Glamping/ Hausboot – Plan finde ich super! Albanien habe ich während meines Balkan Road Trips leider nur durchfahren aber ich habe große Lust noch einmal mehr über dieses faszinierende Land zu erfahren. Letztes Jahr habe ich eine Floßfahrt über die Mecklenburgische Seenplatte unternommen und vor einigen Jahren war ich Glampen in Schottland. Beides supertolle Erfahrungen, die ich nur empfehlen kann! Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Ausführen Deiner Reisepläne!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  6. Oh wow, morgen geht es ja schon los in die Sonne!
    Mexiko soll auch echt traumhaft sein – beneide dich ja ein wenig drum! 😉 Aber gaaanz viel Spaß wünsch ich dir natürlich auch und ich hoffe, dass du uns mit schönen Bildern fütterst! 😉 Folge dir gleich mal auf allen Kanälne, um immer up to date zu sein! 😉

    Ach und deine anderen Pläne klingen auch alle super! Ich hab bisher nur kurze Wochenendtrips geplant, also nichts Großes…

    Also gaaanz viel Spaß ab morgen in der Sonne!
    Liebe Grüße
    Anna

  7. Hausboot hört sich cool an. Während die Beine im Wasser baumeln, lässt es sich sicher gut arbeiten. Meine Reisepläne sind noch sehr wage, bis auf Island habe ich noch nichts festgemacht. Wünsche dir eine tolle Zeit in Mexiko. Schnorcheln in den Cenoten macht super viel Spaß 🙂

  8. Oh, das klingt ja nach einem tollen Reise-Jahr! Island steht auch bei mir ganz weit oben auf der Reisewunschliste (dieses Jahr aber leider nicht) und San Sebastian und Albanien würde ich ebenfalls sehr gern besuchen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf deine Berichte!

    Liebe Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.