Was beim Reisen zählt, sind die Momente

*Gesponsorter Artikel: Dieser Text enthält Werbung*

Ich sitze am Strand von Weligama im Südwesten von Sri Lanka. Die Sonne steht tief und ihre Strahlen tauchen das Meer, die Palmen und den Sand in pures Gold. Strahlende Surfer laufen mit ihrem Board an mir vorbei, manche reiten die riesigen Wellen. Und ich, ich sitze einfach nur da und kann mich nicht sattsehen. Meine Augen leuchten, mein Herz ist warm. Ich bin so glücklich im Hier und Jetzt.
Reisen bezirzt mich immer wieder auf ganz unterschiedliche Weise. Mal sind es Tage im Flow, ein Zustand von Glückseligkeit, ohne Zeitgefühl. Mal sind es aber auch Begegnungen und immer wieder diese kleinen aber so emotionalen Momente, wie dieser am Strand, die mich einfach nur sprachlos machen.

Überraschend, überwältigend, emotional: Urlaubsmomente

Ich kann mich noch jetzt in den Moment zurückversetzen, als ich in Andalusien nach stundenlangem Anstehen in der morgendlichen Kälte endlich die sagenumwobene Alhambra betrete. Ich bekomme jetzt noch Herzklopfen, wenn ich an das Nachtschnorcheln in Malaysia denke. Ich sehe das Silvesterfeuerwerk über den Dächern von Stockholm. Ich kann mich an meinen Koffeinschock erinnern, den ich in Akko nach dem Schluck arabischem Mokka hatte und an die zwischen Scheu und Mut schwankenden Gesichter der Mädchen in Indien, bevor sie mich nach einem Foto fragten. Ich weiß noch, wie sich die Busfahrt an der Côte d’Azur anfühlte und mein Picknick hoch oben an den Steilklippen in der Algarve. Ich bin noch jetzt überrascht wie unglaublich lecker die Macarons in Strasburg waren. Wie konnte ich nur so lange davon ausgehen, dass diese kleinen Dinger staubtrocken sind?
Solche Urlaubsmomente sind es, die mich immer wieder in die Ferne ziehen. Sie sind der Grund warum ich immer wieder in das Flugzeug steige, trotz schweißgebadeter Hände. Es sind die kleinen Momente, die in Erinnerung bleiben. Man kann sie nicht voraussagen, nicht planen. Nicht immer sind sie durchweg schön und doch will ich keinen Moment dieser Reisen missen. Wie kleine Filmausschnitte sind sie in mein Herz eingebrannt und ich kann sie dort jederzeit abspielen.
Am Montag fliege ich mit einer guten Freundin nach Budapest. Ich bin gespannt, welche Urlaubsmomente ich dort erleben werde. Und noch mehr gespannt bin ich auf unsere Islandreise. In gut zwei Wochen geht es schon los. Wir haben keinen durchdachten Plan nur eine vage Vorstellung, was uns erwarten wird: Geysire, Islandponys, helle Nächte. Und ich kann es kaum abwarten!

#MeinUrlaubsmoment: Teile deine Erlebnisse

NOVASOL hat die Kampagne #MeinUrlaubsmoment“ ins Leben gerufen, eine Sammlung der schönsten Momente von uns Reisenden. Genau mein Thema, schließlich sind es keine Listen, keine To-Do’s, die ich mich mit dir teile, sondern diese Momentaufnahmen. Gerne würde ich auch deine Geschichten kennen! Egal, ob bei Instagram, Twitter, hier in den Kommentaren, bei Faceboook oder YouTube kannst du deinen Urlaubsmoment teilen und zwar immer mit dem Hashtag ‚MeinUrlaubsmoment. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst!

Wer ist NOVASOL? NOVASOL ist Europas größter Ferienhausanbieter und schon über 40 Jahren im Geschäft. Es gibt über 44.000 Unterkünfte in 29 Ländern. Wer lieber unabhängig von Hotels in Ferienhäusern unterkommt, mit eigener Küche und viel Platz, der ist mit einem NOVASOL Ferienhaus bestimmt gut beraten. Klick doch einfach mal rein und schau, ob eine passende Unterkunft für deine nächste Reise dabei ist.

*Auf Anfrage teile ich die „#MeinUrlaubsmoment“-Aktion von NOVASOL. Meine Meinung und der Text sind davon unbeeinflusst.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.