Usedom im Winter: Alltagsflucht par excellence

Heringsdorf WInter

Dicke Schneeflocken rieseln sanft an die Fensterscheibe, wo sie als feine Wassertropfen hinabperlen. Mein Blick schweift nach draußen auf die Ostsee. Der Strand hat sich in einem weißen Teppich verwandelt, die Wellen schwappen heran und nehmen den Schnee mit sich. Ein Schiff fährt langsam vorbei, ich schaue ihm nach, ganz im Moment versunken. Draußen haben sich die Temperaturen um den Gefrierpunkt eingependelt. Hier drinnen benetzen Schweißperlen bei 85 Grad meine Stirn. Der Blick aus der Panoramasauna im vierten Stock meines Hotels macht mir klar: Es war eine gute Idee im Winter nach Usedom zu kommen. Eine sehr gute.
Weiterlesen

Blogparade I Hippie-Glück im Urlaub: Die schönsten Orte für Blumenkinder

Blogparade Hippie

****Verlängert bis 30.April****

Ich wache auf mit den Geräusch der Wellen, mit dem Klimpern der Muscheln, die als Mobile vor dem Fenster hängen. Ich stehe auf, selten komme ich so gut aus den Federn wie dieser Tage, trete vor die Tür und genieße diesen Ausblick: Türkisblaues Wasser vor mir, neben mir die liebevoll gebauten Bambushütten. Als Deko dienen angeschwemmte Dinge aus dem Meer. Eine Boje hier, ein Fischernetz da. Weiterlesen

Storytelling-Monatsrückblick April

Storytelling (1)

Schon wieder ist ein Monat zu Ende und mein Storytelling-Monatsrückblick wartet bereits auf euch. Ich gebe es zu: die zwei Wochen in San Sebastian oder Donostia, wie die Basken ihre Hauptstadt nennen, war ich eher mit Prokrastinieren, Pintxosessen und Biertrinken beschäftigt. Trotzdem habe ich ein paar tolle Texte gelesen, die ich euch gerne empfehlen möchte. Ganz nach dem Motto: klein aber fein. Weiterlesen

Storytelling-Monatsrückblick März

Storytelling

Der März und ich … schwierig. Einerseits liebe ich den März aus dem egoistischen Grund, dass ich Geburtstag habe. Ich mag den März aber auch weil ich seit einigen Jahren regelmäßig im Februar und März das Warme suche und dem kalten Deutschland entfliehe. So auch dieses Jahr. Die Hälfte des Märzes war ich im schönen Mexiko. Doch in der zweiten Hälfte hatte ich mit dem Heimkommblues zu kämpfen und konnte genüsslich mit der Lektüre einiger Artikel prokrastinieren. Denn das Unschöne am März: Was sich für mich schon nach Frühling anhört, ist in der Realität noch weit davon entfernt. Daher hoffe ich, dass ihr meinen Storytelling-Monatsrückblick mit ein bisschen Sonnenschein genießen könnt. Weiterlesen